Wie kann ich am besten die Dämpfung einer vorhandenen LWL-Installation überprüfen?
Gefragt am 07.06.2022
Allgemein, Bedienung, SFP/Glasfaser, Zubehör
Antwort am 07.06.2022
Besonders einfach lässt sich die Dämpfung mit einem ARGUS® Optical Power Meter (OPM) auf der einen und der Optical Light Source (OLS) auf der anderen Seite einmessen.

Wählen Sie dazu den Anschluss "Optical Power Meter" in Ihrem ARGUS aus, oder legen diesen über "Neu" --> "Fiber" / "Fibertests" an.

Das OPM misst die optische Leistung auf einer oder mehreren Wellenlängen, der Leistungspegel wird live angezeigt und kann im Gerät als Messprotokoll und QR-Code gespeichert werden.
Die OLS überträgt eine Kennung, die das OPM erkennen und auswerten kann. Dabei sendet sie immer mit der gleichen, festen Sendeleistung.

ARGUS® 300 und ARGUS® 260 erkennen im Twinbetrieb der OLS automatisch die Wellenlänge, auf der gesendet wird.
ARGUS® 166 und ARGUS® 163 messen die eingestellte Wellenlänge.

Die OLS kann nacheinander die Wellenlängen 1310, 1490, 1550 nm an Kanal 1 durchschalten. Drücken Sie hierzu an der eingeschalteten OLS die Taste "Twin" und anschließend die "Laser" - Taste (unten rechts).
Das Signal wird nun auf die Leitung geschaltet.

Hier zeigt ARGUS® 300 die Dämpfung für alle erkannten Wellenlängen an (OLS im Twinbetrieb):



Durch die Ausgabe der erkannten OLS (nur ARGUS® 260 und 300) kann man sich sicher sein, die richtige Leitung gemessen zu haben.

Natürlich können alle Wellenlängen auch einzeln aufgeschaltet werden um beispielsweise nur 1625 nm über Kanal 2 zu nutzen.

Tipps & Tricks

Ab die Post:

Wie geht man vor, wenn man einen ARGUS einschicken möchte?
Zur Anleitung >>>

Nachgelesen

Interessante Fachartikel rund um das Thema TK-Messtechnik finden Sie hier >>>

Noch mehr Input

Input – Die Praxisseminare von intec. Zu den Terminen & Themen  >>>

Vielen Dank für Ihre Frage!

Möchten Sie Ihre Frage persönlich beantwortet haben?
Dann tragen Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein: